KRH Klinikum Siloah Hannover

Der Neubau des Klinikums Siloah ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 11 Fachabteilungen und 535 Planbetten.

Im Zuge des Neubaus wurde die gesamte Liegenschaft neu strukturiert, hierbei wurden die vorhandenen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäude ebenso berücksichtigt wie der öffentliche Außenraum entlang der Ihme.

Die neu geschaffenen Grünflächen östlich des Neubaus binden das Gebäude mit großzügiger Außenterrasse an den öffentlichen Ihme-Radweg an, der im Rahmen der Baumaßnahme gleichzeitig zur Feuerwehrzufahrt ausgebaut wurde. Im Inneren des Gebäudes wurden acht differenziert gestaltete Innenhöfe geschaffen.
Die Dachflächen des 2. Obergeschosses sowie der Technikzentralen wurden extensiv begrünt, zusätzlich wurden Terrassen zum Aufenthalt erstellt. Westlich des Neubaus erfolgt der Zugang zum Haupteingang über die hochwertig gestaltete, neu erstellte Klinikallee, die in Teilen auf dem überbauten Wirtschaftshof verläuft. In der Zielplanung wird diese nach Abbruch der Altbauten und Bebauung der Vorratsflächen weiter fortgesetzt. Prägende Elemente stellen hierbei zwei alte erhaltene Kastanienbäume vor der Ostfassade des historischen Altbaus dar, die in den Gesamtkontext eingebunden und inszeniert wurden.

Durch Ausbau und Erweiterung einer in Teilen vorhandenen Umfahrt wurde die Anbindung an die Rösebeckstraße im Norden der Liegenschaft realisiert. Westlich und nördlich eines historischen Verwaltungsgebäudes wurden zum einen neue Stellplätze geschaffen und zum anderen die Erschließung der Gebäude durch neue Wege sichergestellt. Im Zuge der Baumaßnahmen wurde das Leitungsnetz zur Versorgung der unterschiedlichen Gebäudeteile sowie des Neubaus umfassend erneuert und erweitert.

Die Arbeiten an den Außenanlagen wurden in der Zeit von Oktober 2012 bis April 2015 durchgeführt. 

Entwurf 1. Bauabschnitt: Neher · Landschaftsarchitektur, Sindelfingen

Entwurf 2. Bauabschnitt: Dröge + Kerck Landschaftsarchitekten